Internationale Bergparade 2015

AKTUELL.....AKTUELL.....AKTUELL

ooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

Große Internationale Bergparade

am 03.10.2015 in Leoben aus Anlass

175 Jahre Montanuniversität Leoben

 

Eine gigantische Bergparade zog an diesem Tag vom Buchmüllerplatz über die Kaiser-Franz-Josef-Straße auf den Leobener Hauptplatz ein.

Insgesamt 1.843 Teilnehmer aus 6 Nationen, bestehend aus 12 Musikkapellen, 24 Knappschaftsabordnungen, dem Österr. Bundesheer, allen Studentenverbindungen der Stadt Leoben und einer großen Anzahl von Universitätsangehörigen, prägten das Bild an diesem wunderschönen Herbsttag in der

Berg- und Montanstadt Leoben.

 

Natürlich war auch die Knappschaft Vordernberg dabei und mit 10 Knappen im schwarzen Bergkittel, 15 Männern in der maximilianischen weißen Tracht, 5 Hüttenleuten und 9 Ehrenbergmännern als stärkste Abordnung vertreten. Im gemeinsamen Verband waren auch noch die Bergmannskollegen aus Eisenerz (Rupert Kerschbaumsteiner) und Radmer (Johann Heupl) 

mit ihren Vereinen dabei.

Besondere Ehre kam uns Vordernbergern zuteil, als wir als 1.Knappschaft aller Vereine in den Hauptplatz einmarschieren konnten.

 

Festreden hielten LH Hermann Schützenhöfer, Rektor Wilfried Eichlseder und Bürgermeister Kurt Wallner. Eine Fahnenbandübergabe, dazu Bundes- und Landeshymne und zum Abschluss das Lied "Der Bergmannsstand sei hoch geehret" umrahmten den feierlichen Festakt, geleitet vom Paradenoffizier MR. DI. Mag. Alfred Zechling.

 

Ein gewaltiges Zelt in der Peter-Tunner-Straße sorgte für alle Teilnehmer zur musikalischen und kulinarischen Unterhaltung und war Treffpunkt der überaus großen Schar von Berg- und Hüttenmännern.

 

Die Knappschaft Vordernberg stand unter dem Kommando von EBM Gerhard Zach, Bergoffizier EBM Gert Emmerstorfer und Fähnrich Horst Wilding mit seinen Begleitern Rudolf Rauscher und Walter Katzbauer.

 

oooooooooooooooooooo

 

 

AKTUELL ### AKTUELL

 

Der Werkschor der voestalpine Donawitz feierte sein 60-jähriges Vereinsjubiläum mit großer Freude am 20.Juni 2015 im Eisenmarkt Vordernberg.

 

Ein imposanter Aufmarsch zog mit der Erzherzog-Johann-Trachtenkapelle-Vordernberg, der Knappschaft Vordernberg und allen teilnehmenden Vereinen von den Barbarasälen über Hauptstraße, Peter-Tunner-Straße, Hauptplatz bis in den Schulhof.

 

Das anschließende Gästesingen mit Vereinen entlang der Steirischen Eisenstraße - Werkschor va Donawitz, AGV Alpenrose Vordernberg, AGV Stahlklang Steyr, Liederkranz Böhlerwerk, Singkreis Niklasdorf, MGV St. Gallen, MGV Lugauer Radmer, AGV Stadtchor Eisenerz, Frauenchor Vordernberg, AGV Stadtchor Trofaiach, Stadtchor Leoben, MGV St. Michael und Singgemeinschaft Traboch - fand dann in einem sehr würdigen und musikalisch hochstehenden Rahmen in der Turmhalle von Vordernberg statt.

 

Hierbei leistete die Knappschaft Vordernberg bei den von den Chören gesungenen Bergmannsliedern eine äußerst gelungene optische  bergmännische Präsenz mit ihren Berg- und Hüttenmännern, sowohl im schwarzen Bergkittel als auch mit der weißen maximilianischen Festtagstracht.

 

Die Bergmannshymne "Der Bergmannsstand sei hoch geehret" beschloss die überaus imponierende Präsenz der Österreichischen Arbeitersängerschaft.

 

Die Knappschaft Vordernberg verlieh dabei dem Chorleiter des Werkschores Donawitz und AGV Alpenrose Vordernberg, Herrn Landeschorleiter Dipl.Päd. Christian STARY, auch in Anbetracht seiner straken Verbundenheit zum Barbarabrauchtum in Vordernberg, das Ehrenabzeichen der Heiligen Barbara.

 

An alle die dabei waren sagen wir "Glück auf" und "Gott geb's"

 

""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0